Tiramisu

1073 Aufrufe 0 Comment

Wer kennt ihn nicht, den süßen Traum aus dem Süden? Tiramisù oder Tirami su oder auch Tiramisu stammt aus Italien und bedeutet wortwörtlich „zieh mich hoch“. Und genauso erfolgt auch die Zubereitung. Schicht um Schicht entsteht ein Auflauf, der besonders am zweiten Tag alle Gaumen verzaubert. Das Dessert kommt ursprünglich aus Venetien, wobei der Name Tiramisu das erste Mal im Jahre 1970 in einem Restaurant in Treviso verwendet wurde. Heutzutage kennt die Nachspeise die ganze Welt.

Zutaten:

Anleitung:

  • Für 6 Portionen
  • Für die Creme werden die Eier getrennt. Das Eiweiß mit einer Prise Salz und der Hälfte vom Zucker zu Schnee schlagen, die Eidotter mit dem restlichen Staubzucker schaumig rühren. Mascarpone und den frischen Zitronenabrieb unter die Dottermasse heben, zum Schluss auch den Eischnee vorsichtig vermengen.
  • Nun geht es ans Schichten: Die Löffelbiskuits (Biskotten) in einer Flüssigkeit aus starkem Kaffee und Rum tränken und den Boden einer Form damit eng bedecken. Dann kommt eine Schicht Mascarpone-Creme. Jetzt folgen erneut die Biskotten, natürlich auch wieder in Kaffee und Rum gewendet. Schüssel bis zum Rand füllen, die letzte Schicht besteht aus der Creme und wird zum Schluss noch üppig mit Kakaopulver bestäubt. Mindestens vier Stunden im Kühlschrank kühlen.
Datenschutzinfo