Dänische Weihnachtsbowle

1485 Aufrufe 0 Comment

Unter den vielen Rezepten aus der dänischen Küche ist das für die Dänische Weihnachtsbowle ein sehr bekanntes und Beliebtes. Natürlich wird es bevorzugt im Winter und in der Weihnachtszeit getrunken, weil es weihnachtlich gewürzt ist. Mit den nachfolgenden Zutaten für das Rezept können ungefähr 8 Portionen hergestellt werden.

Zutaten:

Anleitung:

  • für 8 Portionen
  • Die Orange wird unter heißem Wasser abgewaschen. Die Stücke Würfelzucker an der Orange abreiben, damit sie das Aroma annehmen.
  • In einem entsprechend großen Topf werden der Rotwein, die Zuckerwürfel, die Zimtstange und die geriebene Muskatnuss erhitzt. Wenn sich etwas weißer Schaum auf der Oberfläche bildet, den Topf sofort vom Herd nehmen und den Rotwein abkühlen lassen. Vorsicht, hier ist es wie beim Gelee kochen, der heiße Inhalt kann aufspritzen. Hochwertige Kochjacken von engelbert strauss werden deshalb gerne vorsichtshalber angezogen.
  • Nun werden die Sauerkirschen mit dem Saft dazugegeben, ebenso der Kirschlikör. Die Bowle wird kalt gestellt und sollte am besten über Nacht durchziehen.
  • Vor dem Servieren wird die Zimtstange entfernt und eisgekühlt schmeckt diese winterliche Bowle am besten, deshalb heißt sie auf Dänisch auch „kold juledrink“. Ob zum Kühlen ein großer Eisblock verwendet wird, oder Vanille-Eis, es gibt Variationen von diesem Rezept, die jeder nach Belieben einsetzen kann. Auf jeden Fall ist es sehr lecker und gerade für die winterliche Feier oder zu Weihnachten sehr beliebt!
Datenschutzinfo